WK "Kurzschluß" Armaturen und kein Standgas bei "Licht An"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      WK "Kurzschluß" Armaturen und kein Standgas bei "Licht An"

      Moin,

      grad aufgetaut mal mein Problem:
      Bei Licht An streiken alle Armaturen, selbst die Uhr bleibt stehen und ich habe quasi kein Standgas, Armaturen- und Schalterbeleuchtung haben frei...
      Bei Licht Aus funktionieren die Armaturen und Standgas ist zumindest ansatzweise vorhanden.
      Sachdienliche Hinweise an ihre Polizeitdienststelle ... neh, besser an mich, oder ich muss mich mim Multimeter für ne Woche in der Garage einschließen...
      Vermute nen Kurzen + auf - im Beleuchtungsbereich und ggf. "Durchschlag" via Masse bis zu Zündung / Kaltstart, oder liege ich da gänzlich falsch ?

      Boxergrüße, Jürgen
      Moin Triker,
      wie wäre es denn mal mit sachdienlichen Hinweisen zu dem Kram was verbaut ist?
      Ach was soll´s , stochern wir mal im Nebel rum.
      Guck mal fein Batterie was Dein Multimeter Dir sagt, dann fein die Massebänder, jaa auch mal bücken und unter dem Getriebe gucken, die beiden Hauptmassepunkte auch, wenn das alles chic ist
      machst mal fein den Motor an,fummelst solange rum bis der fein Standgas hat ohne das Verbraucher eingeschaltet sind , ist aber andere Geschichte. - - - - - -
      Und daaann, falls Dein Licht über Zündschloß geschaltet wird, baust es aus und schleppst es nach Bosch und kaufst neu und baust ein und wenn nicht, dann vergiß das,
      dann baust Dein Lichtschalter aus und schleppst den nach Bosch oder ATU und kaufst neu und baust ein , kannst aber vergessen wenn Licht über zündschloß geschaltet wird
      und wenn das alles nix hilft
      schließe Dich für Zwei Wochen mit Multimeter, isolierte Stecker und ein Pfund Kabel und 10 Liter Kaffee ein.

      Kurzfassung ohne es gesehen zu haben:
      Zündschloß wegen Tacho/ Drehzahlmesser
      Mit freundlichem Gruß aus dem Norden
      Dirk
      Hi,
      ich stimme Dirk mal zu, die Fehlerbeschreibung ist zwar informativ, aber es fehlen entscheidende Informationen, wie: habe ich schon so gekauft; nach dem Einbau von XY; habe den Kabelbaum aufgeräumt; pp....
      Und ich stimme Dirk noch mal zu, solch multiplen Fehler, mit ganz komischen Schaltzuständen sind oftmals Massefehler und/oder defekte Zündschlösser.
      Lies Dir mal den Beitrag Restaurierung anders herum durch. (17. Beitrag vom 13.09.)

      Gruß
      Moin und erstmal danke euch beiden, hat meine Vermutung bestätigt.
      An Uhren sind verbaut:
      Tankanzeige ( bei Licht an übervoll ),
      Drehzahlmesser ( bei Licht an 0 rpm ),
      Uhr ( bei Licht an Aus ),
      Tacho mechanisch ( bei Licht an konstant bei 140 ?, sonst bekannte "Wackelanzeige" ),
      Armaturen-Beleuchtung geht bei keiner Anzeige.
      Gemacht wurde rein gar nix, außer Überführung, dabei isses aufgetreten.
      Instrumente werden kompletti durch Koso ersetzt, da noch nagelneu vorhanden, Schalter kommen auch alle neu.
      Aber erstmal Ventile und Zündung checken, dann Vergaser einstellen, dann Kupplung Checken, dann Service an der Springergabel, dann ... der Winter ist noch lang...

      Gruß, Jürgen
      Moin,
      genau so isses gedacht: Jeweils vom zentralen Massepunkt ( Anschluß Batterie - am Rahmen ) nen 1,5er Ultraflex OFC ( auf Deutsch: Lautsprecherkabel hochflexibel sauerstofffrei mit durchsichtigem dicken Mantel) als Masse parallel zum entsprechenden + zu evtl. vorhandenen Schaltvorrichtungen ( Schalter/Relais ) bis zum "Verbraucher" legen ( also paarig, Bündelung via selbstverschweißendem Isoband )
      Vorteil: Was ich im Strippenverlauf greifen kann, ist immer zugehöriges + und -
      Nachteil: Etwa 1,5 kg mehr Gewicht
      Stichwort: Sternerdung
      Der Armaturenrabbatz wird demontiert und alle Strippen sauber beschriftet, dann Strippe für Strippe neu gelegt und im neu zu erstellenden Schaltplan vermerkt,
      alle Stecker, sofern benötigt, werden in Superseal ausgeführt und kurz vor und hinter der Steckverbindung fixiert,
      alle Leitungsbündel werden in Schutzschlauch verlegt.
      Frage: Hat schon wer Erfahrungen mit Sensorschaltern? Also quasi Schalter ohne drücken, Schalter aus Randbeleuchtung weiß, nach Betätigung ( Einschalten ) dann grün, gelb, rot, blau, je nach Anschluß...?
      Erhältlich z.B. von KloecknerMoeller u.a.

      Neu

      Moin Triker,
      naja, bastel man ran was Du meinst.
      Schließlich wollen wir ja individuell sein.
      Eineinhalb Quadraht für Koso Tacho halte ich persönlich für übertrieben aber
      mir muß es ja auch nicht gefallen , mit einer Kabelwurst am Lenker rumzufahren
      und gebündelte 20 Quadrat mit dem Lenker und Gabel in die Kurven ziehen, kann ja womöglich erbaulich sein und spart McFit.
      Womöglich soll da ja auch noch ein 800 Watt Stroboskop als Beleuchter ran, wer weiß es schon?
      Eineinhalb Quadrat macht Sinn vom Relais zum Verbraucher der geschaltete Plus und vom Relais die Masse.
      Wie geschrieben, soll ja auch jeder machen wie er denkt.
      Sinnvoll ist es jedenfalls erstmal die Fehler zu finden und beseitigen bevor man neue Baustellen aufmacht.
      Ist nur gutgemeint.
      Gut gemeint ist auch, das man sich vorher mal Gedanken macht welche Schalter und Relais man verbaut,
      es werden nur aus der Landwirtschaft die von Hella nachbleiben,
      alles andere sieht vielleicht besser aus, ist aber nicht standfest im Regen und Regen kommt bei uns überall hin, egal wo,es ist alles offen!
      Es sei denn, das Trike bleibt im Garten stehen nur bei wolkenlosem Himmel und man gurkt dann schnell zur Eisdiele.
      Wer weiß das schon?
      Wenn ich bei Schlagregen mit 65 über die Bahn semmel bei 8 Meter Sicht und 6 Meter hohe Gischtfahnen aus den Kotflügeln , will ich nur das Licht anhaben,
      wie der Schalter aussieht, ob er leuchtet oder dabei noch hupt oder sonstwas ist mir da absolut Wurst.
      Mit freundlichem Gruß aus dem Norden
      Dirk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dirk“ ()

      Neu

      Moin,
      erstmal vielen Dank für die hilfreichen Zeilen und Hilfsangebote.
      Stand aktuell:
      Elektrik um Zündung, LiMA, Motorlauf gecheckt und Kontaktstellen gereinigt/geschmiert.
      Ventilspiel i.O., Zündung i.O., Verteiler jetzt (erstmal) i.O., Kerzen samt Strippen jetzt i.O., Vergaser jetzt i.O., Kaltstart jetzt i.O., sauberes Standgas kalt wie warm, saubere Gasannahme kalt wie warm.
      Die Tage erstmal neuen Spritschlauch, Filter und Schellen holen, das verbaute Zeuch taugt mir nix.
      PS: gibt ne Superanleitung zum Vergaser einstellen von so nem Ami-Papa-Schlumpf auf Youtube, der erklärt das auf Englisch in 4,30 min.

      @ Dirk:
      Jeder, wie er mag, dir die leicht sarkastischen Sprüche, mir mein 1,5qmm und meine Schalter.

      Respektvoller Gruß, Jürgen